Neuer Beitrag - Termin Neurochirurg und Augenarzt! Tag 1 - geplatztes Aneurysma / Krampfanfälle / Clipping O.P. / Koma Tag 2 - Arztgespräch / Diagnose / Aufwachversuch und erneut Koma Tag 3 - Verdacht Spasmen / Angio / erneuter Aufwachversuch Tag 4 - Koma / hohes Fieber / schlechte Lungenwerte Tag 5 - Arztgespräch / Betreuung / Planung Luftröhrenschnitt Tag 6 - Fieber / Kühlung / Betreuungsrichterin / Werte stabil Tag 7 - Fieber kämpft gegen Kühlmaschine / Lungenentzündung /...
Tag 1 aus dem Tagebuch, geschrieben von meiner Frau ! "Es ist 4.35 Uhr. Ich wurde wach, weil ich dich husten hörte. Dein verdammter Raucherhusten, war mein erster Gedanke. Dann hörte ich dich würgen und kurz darauf polterte es an der Treppe. Ich spürte das etwas nicht stimmt und stand sofort auf, ging zur Treppe und da standst du, festgeklammert am Treppengeländer, kreidebleich und schweißgebadet. Dein Blick war starr und du sagtest ganz leise -was ist das-.. Ich rannte runter zu dir,...
Tag 2 aus dem Tagebuch meiner Frau! "Gegen 5 Uhr werde ich wach. Viel geschlafen hatte ich natürlich nicht. Es dauert einige Sekunden, bis ich realisiere, dass alles, was sich in den letzten 24 Stunden abspielte, nicht nur ein schrecklicher Alptraum war, sondern es ist gestern wirklich alles passiert. Ich schreie, ich weine, ein bitterlicher Schmerz schoss mir durch den ganzen Körper. Als ich mich beruhigte versuchte ich klar zu denken, ich hatte Verantwortung hier zu Hause, ich musste jetzt...
Tag 3 aus dem Tagebuch! Um kurz nach 5 Uhr stehe ich auf, ich habe kaum geschlafen, hoffentlich hat mit dem Wachwerden noch alles gut geklappt. Bis um 05.30 Uhr schaffe ich es zu warten, aber dann ruf ich auf der Intensiv an, ich brauche jetzt Gewissheit. Bist du wirklich wach? Es geht eine Schwester ans Telefon. Es tat ihr sehr leid, mir mitteilen zu müssen, dass sie dich bereits gestern Abend wieder ins künstliche Koma legen mussten. Du warst einfach zu aufgeregt, hast sehr stark geschwitzt...
Tag 4 aus dem Tagebuch! Als ich wieder gegen 05.30 Uhr auf der Intensivstation anrufe, geht ein Pfleger ans Telefon. Er sagt, du hast die Nacht soweit gut überstanden, du bist stabil, wie auch dein Kreislauf. Aber um dein hohes Fieber machen sie sich Sorgen. Sie haben dich auf Eis gelegt und auf ca. 38 grad runtergekühlt. Sie wissen immer noch nicht, woher das Fieber kommt und suchen anhand verschiedener Untersuchungen nach der Ursache. Seit gestern lassen sie dich ja ganz langsam wach werden...
Tag 5 aus dem Tagebuch! Heute morgen geht ein Pfleger ans Telefon, er sagt, bei dir ist alles unverändert, deine Werte sind stabil. Derzeit liegst du wieder auf dem Bauch, sie konnten dir auch schon ganz viel Sekret aus der Lunge saugen. Die Lungenwerte haben sich minimal verbessert. Aber das Fieber, es ist immer noch da. Und immer noch keine Ursache. Nachmittags bin ich wieder um die selbe Uhrzeit bei dir wie immer. Ich bin heute nicht alleine, wie die letzten Tage auch. Bevor ich jedoch zu...
Tag 6 aus dem Tagebuch! Auch heute geht wieder ein Pfleger ans Telefon. Er sagt, deine Werte sind besser als die letzten 2 Tage. Du bist wieder an einer Kühlmaschine angeschlossen wegen deinem Fieber, aber das haben sie im Griff sagt er. Auch deine Lungenwerte haben sich verbessert. Du atmest zu einem geringen Teil auch schon selber mit, die Beatmungsmaschine übernimmt noch den größten Teil, aber immerhin. Während einige wahrscheinlich schon ganz andere Sachen planten, schien sich in mir...
Tag 7 aus dem Tagebuch! Jeden morgen vor 6 Uhr, ich wähle die Nummer der Intensiv. Heute hat eine Schwester Dienst, sie sagt, alle Werte sind soweit stabil. Deine Körpertemperatur wird immer noch künstlich runtergekühlt. Gut, heute bin ich ja schonmal beruhigt, dass nicht wieder etwas neues hinzugekommen ist. Ich merke heute extrem, wie die letzten Tage an mir gezerrt haben, und dann diese Ungewissheit, du fehlst mir so sehr... Als ich nachmittags zu dir möchte, empfängt mich eine...
Tag 8 aus dem Tagebuch! Morgens 5.30 Uhr, auch heute geht eine Schwester ans Telefon. Deine Werte sind weiterhin stabil, die Medikamente, die du zur Kreislaufstabilisierung bekommen hast, wurden bereits komplett abgesetzt. Letzte Nacht wurdest du nochmal auf den Bauch gelegt, da es deiner Lunge immer sichtlich gut tut. Es wird in den nächsten Stunden der Luftröhrenschnitt gemacht. Mehr könnte ich dann heute Nachmittag erfahren. Bei dir angekommen, empfängt mich eine Schwester mit einem...
Tag 9 aus dem Tagebuch ! Heute morgen berichtet die Schwester, dass man deutlich merken kann, dass du es durch den Luftröhrenschnitt leichter hast. Dein Kreislauf hält sich stabil, obwohl sie gestern die Medikamente zur Stabilisierung abgesetzt haben. Du wirst langsam wacher, die Sedierung wird in kleinen Schritten reduziert. Die Augen hast du schon ein paar mal geöffnet, aber in wie weit du etwas wahrnimmst, kann man natürlich noch nicht sagen. Die Worte der Schwester, du befindest dich...

Mehr anzeigen